Fortbildung

„Das Konzept von „ReSonanz & AkzepTanz“ baut darauf auf, in Musik, Tanz und Sprache eigene schöpferische Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln. Unterschiedliche Kulturen und soziale Hintergründe werden dabei als etwas Positives erfahren“. (Prof. Klaus Feßmann, Universität Mozarteum/Orff-Insitut)

Die Fortbildungen bieten Pädagogen und Pädagoginnen vielfältige Zugänge zum  spielerischen Umgang mit Musik, Sprache und Tanz im lebendigen Miteinander einer Gruppe. Die Entdeckung, Pflege und Weiterentwicklung eigener Potentiale der Teilnehmer zielt im Verlauf der Module mehr und mehr auf den selbständigen Umgang mit den Inhalten und Methoden des Konzepts sowie auf deren Anwendung in den eigenen Zielgruppen.

Die Fortbildungskonzepte orientieren sich im Wesentlichen an der idealtypischen Struktur eines Projektjahres. Diese zeitliche Struktur ist ein wichtiger Faktor für das Wirksamwerden der Inhalte, aber nicht ausschließlich. Die einzelnen Module fokussieren immer auf bestimmte Teilbereiche und Zusammenhänge, beleuchten aber jeweils auch deren Bezug zum Gesamtkonzept.

Die Fortbildung umfasst  9 Module à 1,5 Tage (12 Unterrichtseinheiten à 45 min). Sie ist schwerpunktmäßig in 3 Stufen gegliedert.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 beschränkt. Seminarleiter sind Dozenten, die „ReSonanz & AkzepTanz“ mit entwickeln oder selbst unterrichten.

Für weitere Informationen zu unserem Fortbildungsangebot nehmen Sie bitte gerne Kontakt mit uns auf.